Kunst kurz

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 39/00 vom 27.09.2000

Wie ein Reporter auf der Suche nach Bildern begreift sich der Maler Leon Golub. Bei Betrachtung seiner Arbeiten in der Christine König Galerie (bis 20.10.) muss man ihn demnach fast als Kriegsreporter bezeichnen: Räudige Köter streifen durch wüste Landschaften, kein Fetzen Fleisch klebt mehr an den Schädeln, über die sie stolpern. Bis zum Äußersten gespannte Körper in Prügel- und Exekutionsszenen produzieren eine apokalyptische Stimmung. Golub arbeitet mit einem Archiv, in dem er neben Ausschnitten aus Kriegsberichten auch Material aus Sportmagazinen sammelt. "Actionsports" wie Wrestling sind Vorbild für die verzerrten Physiognomien seiner uniformierten Gestalten. Darüber hinaus integriert der Amerikaner oft Parolen und Fragen in die Bilder, die über deren gewaltkritischen Inhalt hinausführen - "Modernism is kaputt" zum Beispiel. Gemeinsam mit seiner Frau Nancy Spero engagiert sich Golub seit den Fünfzigerjahren politisch, und es gelingt ihm dabei wie wenigen, den aufklärerischen Ansatz der Moderne mit einer Reflexion ihrer Machtansprüche zu verbinden. Übrigens: Eine Auswahl von Golubs über die Jahre entstandenen Manifesten, Essays und Pamphleten stellte Hans-Ulrich Obrist in dem Buch "Do Paintings Bite?" (Cantz Verlag, Ostfildern 1997) zusammen.

Nach "Sohottakring" organisiert der Verein Vektor K jetzt eine ähnliche Kooperation von Kultur und Wirtschaft entlang der Gumpendorfer Straße. Das Projekt "Cultural Sidewalk" lädt von 28.9. bis 21.10. ein, von der Mariahilfer Straße abzuzweigen. Leer stehende Geschäfte werden als Galerien genutzt, daneben gibt es jedoch noch eine Menge anderer Veranstaltungen: Zum Beispiel Kunst im öffentlichen Raum - etwa am Flakturm von Herbert Brandl oder an der Rahlstiege von Franz West -, Architektursymposien im neuen Denzel-Kundencenter, Jazz-Brunches im Cafe Sperl, Lesungen im Restaurant Hungerkünstler, Filme zum Thema Stadt im Top-Kino und verschiedene Events im Semper-Depot. Mehr Infos unter www.culturalsidewalk.at.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige