Wienbild

Politik | aus FALTER 40/00 vom 04.10.2000

Sie sprangen aus Bussen, rollten gelbe Atommüllfässer auf den Gehsteig und ketteten sich an die tschechische Botschaft. "Stoppt Temelin-Todsicher", stand auf einem Transparent. Ein paar kletterten aufs Dach. Aus den Fenstern der Botschaft blickten Diplomaten. "Die Würde der Botschaft sei verletzt", monierte der Botschafter über die Aktion der 40 Greenpeace-Aktivisten. Die Polizei rief die Feuerwehr. Die zersägte die Ketten und holte die Aktivisten vom Dach. "Die Polizei", sagt Greenpeace-Sprecher Franco Petri, "hat sich ordentlich verhalten"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige