Per Anhalter durchs WWW

Internet. Der jedem Freund satirischer Science-Fiction wohlbekannte Kulturautor Douglas Adams hat seine Erfolgstetralogie "Per Anhalter durch die Galaxis" ins Internet verfrachtet. Der Projektname: www.h2g2.com.

Medien | Arno Maierbrugger | aus FALTER 40/00 vom 04.10.2000

Die mehr als 20 Jahre alte Vision eines interaktiven globalen Reiseführers, niedergeschrieben vom englischen Autor Douglas Adams im Kultroman "Per Anhalter durch die Galaxis", ist Wirklichkeit geworden. Den legendärenReiseführer gibt es in seiner terrestrischen Variante unter h2g2.com - für jedermann frei verfügbar. Jeder kann sich Tipps für das Leben auf der Erde holen, aber auch selbst welche schreiben. Adams' Credo: "Viele sagen, dass sich die Technik zu schnell entwickelt. Ich behaupte das Gegenteil: Sie entwickelt sich bei weitem nicht schnell genug. Schließlich bestand 98 Prozent der Menschheitsgeschichte aus direkter, unmittelbarer Kommunikation. Solange wir in Gruppen von zwei bis drei Dutzend Menschen lebten, war das Leben total interaktiv." Erst mit der digitalen Revolution und der zunehmenden Interaktivität von Medien könne dieser Zustand wieder erreicht werden.

Im Buch war der "kosmische Reiseführer" ein taschenrechnergroßes Gerät mit Hunderten von Knöpfen und einem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige