Luc Bondy vs. Hans Hurch: "Heuchlerisch und niederträchtig"

Kultur | Interview: Wolfgang Kralicek | aus FALTER 41/00 vom 11.10.2000

Zoff unter Intendanten: In der aktuellen Ausgabe des profil hat Viennale-Direktor Hans Hurch dem designierten Festwochen-Intendanten Luc Bondy "opportunistische Verrenkungen" vorgeworfen. Hintergrund: Im Zuge der Container-Aktion von Christoph Schlingensief hatte Bondy die Kronen Zeitung im Juni der "Lüge" bezichtigt und geklagt; Ende September hat er den Vorwurf nun in der Krone zurückgenommen; im Gegenzug hat das Dichand-Blatt seinerseits eine Klage gegen die Festwochen - es ging um die illegale Verwendung eines Krone-Transparents auf dem Container - eingestellt. Hurch bezeichnet den "Rückzieher" im profil-Interview als "völlig unverständlich". Bondy stelle sich damit "nicht nur als Künstler infrage, sondern auch, was ich schlimmer finde, als Citoyen". Im Falter antwortet Luc Bondy auf die Vorwürfe.

Falter: Wie geht es Ihnen?

Luc Bondy: Momentan frage ich mich, ob ich überhaupt in Wien bleiben soll oder ob ich nicht lieber wieder nach Paris zurückgehe.

Sie verstehen die Welt nicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige