Pack den Spacey ein!

Film. Die irische Gentleman-Gauner-Komödie "Ordinary Decent Criminal" will unterhalten und dabei ein bisschen schick sein.

Kultur | Maya McKechneay | aus FALTER 41/00 vom 11.10.2000

Von Zeit zu Zeit will jede Nation ein paar Helden vom eigenen Stamm im Kino sehen: Frankreich beschickt die Leinwand mit einem großäugigen Model namens "Jeanne d'Arc". Die USA polieren in "The Patriot" die umstrittene Figur eines Unabhängigkeitskriegers zur nationalen Ikone auf. Und Österreich sucht seine fiktive Identität irgendwo zwischen "Sissi" und dem "Bockerer".

Nur in Irland sehen Idole offenbar anders aus: Hier wurde zum zweiten Mal die Geschichte des Dubliner "Volkshelden" Martin Cahill verfilmt. Der war allerdings kein Kämpfer für eine höhere Gerechtigkeit, sondern ein gewiefter Verbrecher und in den Achtzigerjahren Liebling der irischen Boulevardpresse. Cahill, genannt "der General", missachtete konsequent alle Autoritäten: Er lebte in offener Bigamie und beging die unverschämtesten Juwelen- und Kunstdiebstähle, ohne dass ihn die Polizei überführen konnte. Sogar mit der IRA legte er sich an, was ihn letztlich das Leben kostete.

Bereits 1998 porträtierte der britische


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige