Dolm der Woche: H. Partik-Pable

Politik | aus FALTER 42/00 vom 18.10.2000

Vor rund 20 Jahren, da kürte sie die Zeitschrift trend zum "Mann des Jahres". Die Richterin Helene Partik-Pable galt als unbestechliche und liberale Aufklärerin im AKH-Skandal. Deswegen wurde sie von Norbert Steger zur FPÖ gebracht. Doch das war einmal. In den letzten Jahren zeigte die blaue Sicherheitssprecherin allzu oft, dass sie im Grauen Haus sozialisiert wurde. Ausländer gelten dort zumeist als kriminell, Schwarze als brutal. All diese Vorurteile transportierte Partik- Pable auch gerne in den Plenarsaal des Parlaments. Nun hat sie einen weiteren Einblick in ihr krauses Weltbild gewährt. Um die Pensionen zu sichern, "sollten die Österreicher mehr Kinder bekommen". Auch wenn die Wirtschaft nach neuen Arbeitskräften schreit und Pensionsexperten vor dem Kollaps warnen. Wir bleiben unter uns. Dafür müssen wir jetzt etwas tun. Also ab in die Betten! Seid fruchtbar und mehret euch!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige