Mediensplitter

Medien | aus FALTER 42/00 vom 18.10.2000

Monika Langthaler Die ehemalige Abgeordnete der Grünen hat sich mit zwei Kollegen (ein Ökologe, ein Nachrichtentechniker) selbstständig gemacht: Mit den beidengründete sie "Brainbows - the information company". Brainbows konzipiert und gestaltet Websites, betreibt solche und bietet "politisch-strategische Kommunikationsberatung und Lobbying". Mehr unter www.brainbows.com.

Rhiz-Grafiker ausgezeichnet Nach Gold beim CCA und Gold beim Österreichischen Direktmarketingpreis wurde die junge Wiener Design-Agentur "3007" beim Internationalen Corporate-Design Preis 2000 in Frankfurt/M. mit Bronze ausgezeichnet. Als einzige österreichische Agentur unter den Prämierten konnte 3007 die Jury mit ihrer Arbeit für das Rhiz überzeugen. Plakate und Folder für das Elektromusik- und Szenelokal am Gürtel beweisen laut Jury, "dass eine gelungene Visualisierung von Musik und von einem Gesamtprogramm einer klaren, kreativen Kraft bedarf".

Na also!

Nach gutem Beginn und zögerlichem Zwischenspiel hat sich die Kunstzeitschrift "frame" in ihrer vierten Ausgabe des Themas "Sex und Porno" besonnen. Ihr neuestes Cover unterscheidet sich in Deutschland jedoch von der österreichischen Ausgabe. In Deutschland prangt der Text "zensurierte Ausgabe" auf dem Cover, weil bereits im Voraus pornografische Bilder junger Künstler zensuriert werden mussten. Ohne schwarze, die Jugend schützende Balken blieben hingegen Bilder arrivierter Künstler wie etwa jenes, das Robert Mapplethorpe bei der Fellatio zeigt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige