Stadtmensch

Stadtleben | aus FALTER 42/00 vom 18.10.2000

Als Sharon Grünwald zum ersten Mal bekannt wurde, war sie gerade 15 Jahre alt. Als Popsternchen "Mimi" stürmte sie die internationalen Charts. Relativ schnell durchschaute sie jedoch die Mechanismen von Hype und Popgeschäft und wandte sich anderen Dingen zu. "Ich wollte mein Leben so leben, wie ich es mir vorstellte, und nicht so, wie andere es sich vorstellten", sagt die heute 21-jährige. Nach Jobs als Model ("das war mir alles viel zu oberflächlich"), Auftritten in Filmen und musikalischen Experimenten - beispielsweise mit den Vienna Scientists - arbeitet Sharon Grünwald zurzeit an einem neuen Album. "Ich möchte singen, gute Texte schreiben und meine eigene Musik machen", sagt sie, "nennen wir es elektronische Feel-good-Music." Und ganz nebenbei sammelt "Miss Feelgood" jetzt auch noch TV-Erfahrung. Ab sofort wird Sharon Grünwald nämlich beim PrivatfernsehsenderATV das wöchentliche Jugendmusikmagazin "clipcorner" moderieren (So, 18 Uhr). C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige