Wienbild

Politik | aus FALTER 45/00 vom 08.11.2000

Nicht einmal den Tag haben sie den Frauen gelassen. Neidig auf den 8. März, führten sie den Männertag ein. Auf Initiative der Stadt Wien. Das findet sogar der zuständige Gesundheitsstadtrat Sepp Rieder komisch: "Es scheint paradox, dass in einer Gesellschaft, die von Männern geprägt ist, ein Welttag des Mannes notwendig ist." Aber: Männer sterben im Schnitt sieben Jahre früher als Frauen, und deshalb brauchen sie ihren eigenen Tag, um daran erinnert zu werden, an ihre Gesundheit zu denken. Nix Schnitzl, nix Stelze, nix Bier. Verstanden? Ab heuer ist jeder 3. November "Men's World Day". Am Freitag, dem ersten Bierbauchgedenktag, kam dann auch gleich ein ganz toller Mann nach Wien: Glasnostiker und ÖBB-Model Michail Gorbatschow


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige