Media-Mix

Medien | aus FALTER 45/00 vom 08.11.2000

max.mio max.mobil hat ihr Jahresziel von zwei Millionen Teilnehmern nach eigenen Angaben bereits Ende Oktober überschritten. Das Unternehmen führt dies auf die gute Entwicklung im Vertragsgeschäft und auf den rasant zunehmenden Wertkartenbereich zurück. Vor allem Jugendliche wählen verstärkt für ihr Mobiltelefon die Telefonwert-karte "klax.max", hieß es von seiten max.mobils. Damit ist max.mobil nach eigenen Angaben mit über 42 Prozent Marktanteil neuer Marktführer im Bereich der Prepaid-Mobilfunkkarten vor der Mobilkom Austria.

UMTS Die UMTS-Auktion in Österreich ist nach 14plus zwei Runden unspektakulär zu Ende gegangen. Mit einem Erlös von 11,443 Milliarden Schilling ist die nun kürzeste Auktion Europas weit unter den erhofften 30 bis 40 Milliarden gelandet. Alle sechs Bieter haben eine Lizenz erworben. Die Bieter waren Mobilkom Austria, max.mobil, One, tele.ring (mit der Mannesmann 3G Mobilfunk GmbH), Telefonica 3G Mobile Telecommunications GmbH und Hutchison.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige