Kunst kurz

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 45/00 vom 08.11.2000

Nirgends steht, wie viele Stunden Film insgesamt den Besucher der Videoschau "hers" im Grazer Landesmuseum Joanneum (bis 10.12.) erwarten. Dutzende Bildschirme und Videoinstallationen flimmern und lassen ein Flickwerk von alternativen Geschichten entstehen. Die Kuratorin Stella Rollig erklärt im Katalogtext mit dem Titel "Video als Zumutung" ihren Anspruch, zeitaufwendiger Videokunst gegenüber schnell konsumierbarem Markt-Mainstream Raum zu geben. Zu den spannendsten Arbeiten der Ausstellung zählen trotzdem oft die kürzesten Beiträge, wohingegen sich etliche vom ersten Moment an inhaltlich flache Videos auch bei geduldigem Verharren nicht steigern. So braucht das Video "Little David" der Amerikanerin Chloe Piene keine vier Minuten, um den Betrachter nachhaltig zu irritieren: Ein Bub in Unterhosen schlägt nachts im Freien wild entschlossen um sich, provoziert mit männlichen Drohgebärden und einer unheimlich veränderten Stimme unsichtbare Gegner. "Herr der Fliegen"-Adaption oder Psychiatrie-Fallbeispiel - die Lust an Gewalt und Allmachtsfantasien wird hier enigmatisch dargestellt und gleichzeitig durch die Wahl eines Kindes subvertiert. Eine weitere amerikanische Künstlerin, Miranda July, tritt in einer Doppelrolle auf: Als Verhaltenspsychologin observiert sie auf einem Bildschirm eine Versuchsperson, die sie ebenfalls spielt; dabei gibt sie skurrile Interpretationen von sich und entfaltet ein beklemmendes Herr-Knecht-Verhältnis. Die lustigen Miniaturen "Die Marquise von O." und "Mutter, Mutter" von Rosemarie Trockel knüpfen in Humor und Ästhetik an Traumsequenzen a la Fellini an. Oliver Ressler interviewt ein ehemaliges Mitglied der Roten Zora, einer militanten Frauengruppe, die in den Achtzigerjahren in Deutschland Anschläge verübte. Rolligs expansive Auswahl mit dem Untertitel "Videokunst als weibliches Terrain" idealisiert Medienkunst nicht als spezifisches Arbeitsfeld von Frauen, sondern bearbeitet blinde Flecken unserer penetranten Visual Culture.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige