Sonntags geschlossen

Studentenserie 6. Am Sonntag erweckt Wien nicht den Eindruck, als hätte man es mit einer Großstadt zu tun. Trotzdem gibt es Besseres, als den ganzen Tag im Bett auf den Montag zu warten.


Nina Horaczek
Stadtleben | aus FALTER 45/00 vom 08.11.2000

Das Cafe Europa (7., Zollerg. 8)bietet sonntags von 9 Uhr in der Früh bis 14 Uhr um 130 Schilling ein tolles Frühstücksbuffet. Ab 12. November kann man auch am Sonntag im Galerie-Cafe Kandinsky (7., Lerchenfelder Str. 13 im Hof) ab 10 Uhr frühstücken. Das Gute am Kandinsky ist nicht nur, dass man hier alle möglichen Marmeladen aufs Vollkornweckerl schmieren kann, zusätzlich werden im Kandinsky auch noch jegliche Frühstücks-Extrawünsche erfüllt.

Eine nette Art, den Sonntag zu beginnen, ist das Filmfrühstück im Votivkino. Denn die Votivkino-Matineen geben immer wieder die Möglichkeit, Filme, die man unter dem Jahr verpasst hat, anzusehen. Film und Frühstück kosten 125 Schilling, nur Kino 80 Schilling. In der Kunsthalle am Karlsplatz gibt es jeden ersten Sonntag im Monat ab 11 Uhr "art @ breakfast": Bei einem ermäßigten Wiener Frühstück kann man mit Experten über Kunstthemen diskutieren.

Wer lieber zu Hause frühstücken möchte, aber nichts im Kühlschrank hat, sollte beim

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige