Sonntags geschlossen/Wie daheim: Oberösterreich in Wien

Stadtleben | aus FALTER 45/00 vom 08.11.2000

Der Tunnel (8., Florianig. 39) ist sicher ein guter Tipp. Da gehen viele Oberösterreicher hin", meint die zukünftige Deutsch- und Chemielehrerin Susanne aus Wels. Sie selbst geht mit ihren oberösterreichischen Freundinnen gerne hin und wieder ins Cafe Landtmann (1., Dr.-Karl-Lueger-Ring 4) weil "des g'hört einfach zu Wien dazu". Und falls Susanne ihre Landsleute auf einem Haufen treffen will, dann gibt es immer noch die Oberösterreicher-Feste (Haus Oberösterreich, 7., Hermanng. 2a).

Die Oberösterreicher sind nicht nur fleißige Erdapfelproduzenten, sondern heißen bekanntlich nicht ohne Grund "Erdapfelfresser". Nicht dass die Knollenfrucht in der Wiener Küche keinen Platz hätte, aber ganz besondere Erdapfelgerichte bietet das Restaurant "Zur Böhmischen Kuchel" (8., Schlösslg. 18): Dort können die Oberösterreicher mit Kartoffelpuffern in allen Variationen ihr Heimweh hinunterschlucken.\r


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige