Dolm der Woche: W. Schüssel

Politik | aus FALTER 46/00 vom 15.11.2000

Warum, Herr Bundeskanzler, warum ausgerechnet in der Jerusalem Post? Warum ausgerechnet am 9. November, dem Jahrestag der Reichskristallnacht? "Die Nazis nahmen Österreich mit Gewalt. Die Österreicher waren das erste Opfer", sagte Wolfgang Schüssel in einem Interview mit der israelischen Zeitung. Eine Meinung, die von der Wissenschaft seit 15 Jahren differenzierter gesehen wird. Demnach war der Staat Österreich zwar Opfer, die Österreicher aber auch Täter. Schüssel ist kein außenpolitisches Nackerpatzl (schließlich war er bis vor einem Jahr Außenminister). Schüssel ist ein gewiefter innenpolitischer Taktierer (sonst wäre er als Obmann der drittstärksten Partei nicht Bundeskanzler). Ergo: Schüssel verplappert sich nicht einfach so, weil er die "Opfertheorie" in seiner Schulzeit noch gelernt hat. Schüssel weiß, was er sagt. Fragt sich nur, warum er es sagt und warum gerade dort.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige