Shrimps statt Banana Split

Neues Lokal. Ein Eiscafe im tiefsten Ottakring wird im Winter zu einer bezaubernden Stätte kosmopolitischer Kulinarik.

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 46/00 vom 15.11.2000

Den Betreibern der Tiefgaragenbaustelle am Hofferplatz ist es tatsächlich gelungen, die Hausnummer fünf beinahe unerreichbar zu machen, "das war im Sommer ganz schön schwierig", seufzt Asoka Killittuwa Gamage. Der Mann aus Sri Lanka ist vor zwölf Jahren nach Wien gekommen, hat sich hier um die Anerkennung seiner Fachausbildung bemüht und dann zum Beispiel als Küchenchef im Hotel "Mercure" gearbeitet. Schließlich wollte er es mit einem eigenen Betrieb versuchen und übernahm diesen Sommer einen Laden in Ottakring, der kurzerhand in ein Eiscafe namens "World" umgebaut wurde. "Fast alles, was Sie hier sehen, haben wir selber gemacht", sagt Asokas junge Frau und meint damit zum Beispiel die Bilder mit psychedelisch-apokalyptischen Motiven. Die übrige Einrichtung entspricht mit Resopaltischchen und roten Kunstlederhockern zu hundert Prozent dem, was man sich von einem Eiscafe erwartet, nur was es zurzeit nicht gibt, ist Eis.

Da fahre man nämlich saisonal zweigleisig, Eis im Sommer, warmes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige