Best of Vienna: Polyfilm

Stadtleben | aus FALTER 46/00 vom 15.11.2000

Zum Beispiel Videos: Der Slacker borgt sich so was aus, der Genießer und Heim-Cineast hat seine ständig wachsende Videothek selbst zu Hause. Ausborgen ist eine schnelle Sache, die aus dem Bauch entschieden wird. Der Kauf eines Videos hingegen will gut überlegt sein. Wer legt schon gerne drei- bis vierhundert Schilling für einen Film hin, den man sich nur einmal anschauen will? Eine feine Auswahl an kaufwürdigen und somit wiedersehenswerten Filmen bietet Polyfilm, die Videoabteilung des Polycollege: Komödien, Dramen, Animations- und Kinderfilme ebenso wie Dokumentar- und Erotikfilme. Neben der alten VHS-Kassette bietet Polyfilm immer mehr Filme im neuen DVD-Format an. "Das Fest/Festen" wahlweise auf Dänisch (mit Untertiteln) oder auf Deutsch? Nix wie hin!

Polyfilm, 5., Reinprechtsdorferstr. 38, Tel. 546 66 67, Mo-Fr 9-19, Sa 9-13 Uhr.

Dieser Tipp stammt aus "Best of Vienna". Vol. 1/00 ist um öS 45,- im guten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige