"Wat? Fernsehen im Netz?"

Internet. Medien-Kolonisation einmal umgekehrt: Das Wiener Start-up-Unternehmen webfreetv eröffnete eine Filiale in Berlin. Geschäftsschwerpunkt: die Produktion von Businessvideos für das Internet.

Medien | Eva Weissenberger | aus FALTER 47/00 vom 22.11.2000

Ein Mädchen mit knallroter Perücke kurvt auf Rollschuhen durch den Nieselregen. "Einmal Fernsehstar sein!", ruft sie den Passanten zu. "Wolln Sie einmal im Leben 'n Fernsehstar sein?" Ein 12-jähriger Bub lässt sich überreden und stammelt vor einem Poster der New Yorker Skyline seinen Text. Ein Jerry-Lewis-Typ im beigen Schnürlsamtanzug mit spitzem Revers filmt ihn mit der Super-8-Kamera. Und ein echter Kameramann nimmt wiederum diesen Schauspieler auf. "Wo können wir unseren Jungen dann sehen?", fragt die verzückte Mutter. Auf www.webfreetv.com, lautet die Antwort. "Wie? Wat? Fernsehen im Internet?"

Der Wiener Internet-Kanal webfreetv eröffnete am Freitag eine Dependance in Berlin: ein buntes Flagshipstore um knapp 30 Millionen Schilling. Hinter der Glasfassade findet man ein Internetcafe, Redaktions-, Konferenz- und Schneideräume - und eine Blue-Box-Ecke, wo interessierte Zuschauer mit Unterstützung der Redaktion ihr eigenes Programm gestalten können.

An der schicken Adresse,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige