Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 47/00 vom 22.11.2000

Sex: Fremde vs. Freunde "Sex mit Fremden? Ist ja widerlich!", meint eine Kollegin, die sich gleichzeitig der Meinung anschließt, dass Freundschaft und Sex nicht zusammengehören. Die Sache ist offensichtlich noch komplizierter, als ich dachte. Soll man nun zuerst Freundschaft schließen und dann Sex haben oder umgekehrt? Beides kann funktionieren - nur nicht gleichzeitig. Rein theoretisch wäre Sex unter Freunden kein Problem; das Dilemma ist, dass man nie genau wissen kann, ob bei der/dem anderen nicht doch tiefere Gefühle im Spiel sind - und es viel schwerer fällt, eine Freundin zu bescheißen als einen Fremden. Also, was jetzt? W. K.

Fussball: 7 Punkte Die in Hörweite des Sportclub-Platzes wohnhafte Kollegin N. muss am Sonntag sehr gelitten haben: Vor 1250 Fans feierte der Sportclub einen 1:0-Sieg gegen Donaufeld und den Herbstmeistertitel: sieben Punkte Vorsprung! Die Stimmung war, wie immer, bestens. Auf dem Spielfeld war dafür der slowakische Spielmacher Gabriel Ungvölgyi,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige