Phettbergs Predigtdienst: Die Kleinzügigkeit

... und alle, die ihn durchbohrt haben ... Offb 1, 5-8 (2. Lesung am letzten Sonntag im Kirchenjahr, dem Christkönigssonntag, einem Lesejahr B)

Stadtleben | aus FALTER 47/00 vom 22.11.2000

Jörg Haider und so sind nicht das Ende der Menschheit. Sie repräsentieren uns bloß. Also es. Es war beim Sadomasochat, als ich, "zuspankendes", bei "Toprutewien" vorsprach und meinte, ob es nicht einen Sonderweg der Lust geben könnte, das Furioso betreiben an einem bereits Vorverwüsteten. Sie könnten ja eine Lust entwickeln, Sir, darin nämlich, einmal zur völligen Gänze grundunangefochten zu sein. Sich vollkommen nicht schämen zu müssen.

Mit anderen Worten, das Sexuelle ist das Soziale, seien Sie, Sir, karitativ. Die Antworten Sirs kamen immer zögerlicher und einsilbiger, immer wieder wollte Sir wissen, wie alt, wie lang ist der Schwanz, wie siehst du aus. Bist du brünett? Und ich darauf unentwegt, die Fragestellungen führen uns in die Irre. Die Antworten sind der Rede nicht wert, ich vermag Sie hundertprozentig garantiert sexuell nicht zu reizen, grundgütigster Sir, ich bin abgrundtief schirch und drohe sekündlich in die Verbitterung zu stürzen. Betrachten Sie es als Pfadfinderei.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige