Cold in the City/Wie daheim: Salzburg in Wien

Stadtleben | aus FALTER 47/00 vom 22.11.2000

Das Aussie Pub (6., Magdalenenstr. 32, Mo-Sa ab 19 Uhr, Open End) ist Stammlokal Nr. 1", erklären die Küchenbenützer des ersten Stocks im Salzburger Studentenheim einstimmig. "Ansonsten gehen viele in Charlie's P's (9., Währinger Str. 3, Mo-Do 10-2, Fr-Sa 10-3, So 12-1), obwohls weit weg ist", meint die Ernährungswissenschaften-Studentin Gertrud. Sie selbst geht lieber ins U4 (12., Schönbrunner Str. 222, Mo-So ab 22 Uhr), "auch wenn das nicht der Durchschnitt im Heim ist".

Eigentlich sind sie alle kleine Herminators, die Salzburger. Aber wie soll man sein Können in Wien, wo der Schnee kurz nach der Landung zum braunen Matsch wird, beweisen? Wedeln, Schussfahren und Sternereißen können exilierte Skiasse aus Salzburg auf 380 Metern mit einer maximalen Hanglage von 25 Prozent: auf der Hohen-Wand-Wiese in Mauerbach (14., Mauerbachstr. 172-174, Mo-Fr 9-21.30, Sa-So 9-22 Uhr).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige