Vor 20 Jahren im Falter

Vorwort | aus FALTER 48/00 vom 29.11.2000

... begab sich A. T. auf eine Reise in den Untergrund: "Vier Kurzstrecken durchs Wiener Wesen".

Es gibt im Wurstelprater ein Gerät, das zur Einschätzung der Körperkraft dient. Man drückt zwei Aluminiumgriffe so fest zusammen, wie man kann, und findet sich auf der Skala entweder als "Friseur", "Gigolo", "Boxer", "Holzfäller" oder "Weltmeister" eingestuft. Die Benützung dieses Geräts kostet öS 5,-. Das Gerät heißt Kraftmesser. Seit einiger Zeit gibt es ein Gerät, das nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert. Allerdings hat es keine Skala und misst auch nicht die Körperkraft. Dennoch ist es zur Einschätzung des seelischen und körperlichen Gesamtzustandes der Bevölkerung sehr geeignet.

Das Gerät, bei dem man zwei Aluminiumgriffe nicht zusammendrücken, sondern auseinander ziehen muss, ist mobil und in mehreren Wiener Gemeindebezirken ständig in ambulantem Einsatz. Die Benutzung dieses Geräts kostet öS 12,-. Das Gerät heißt U-Bahn. Mit ihr, der U-Bahn, sagt man, sei Wien


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige