Grüße von Uncle Sam

Musik. Im Gewand der Kunstfigur Sylvesterboy hält der Hamburger Musiker Schorsch Kamerun (Goldene Zitronen) der "First World" den Spiegel vor.

Kultur | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 48/00 vom 29.11.2000

Zu ohrenbetäubendem Billig-Techno springt ein mit Gockelkamm, "Stars and Stripes"-Umhang und Boxhosen bekleideter, offensichtlich irrer Mann auf die Bühne. Er kreischt wie am Spieß immer wieder "Sylvesterboy" und, in gewählt schlechtem Englisch, "Our power is lauder!". Wenn da nicht die Musik wäre, so könnte das durchaus Georg Ringsgwandl sein. Oder ein wild gewordener Rocky Balboa. Die Publikumsreaktionen schwanken denn auch zwischen ekstatischer Begeisterung und stummer Fassungslosigkeit.

Sylvesterboy, dessen Geburt die Flex-Besucher da an einem Sonntagabend im Vorjahr erlebten, nennt sich ansonsten - wohl auch nicht ganz den Angaben in seinem Pass entsprechend - Schorsch Kamerun und ist als Sänger der Hamburger Polit-Punk-Band Goldene Zitronen bekannt. Nun ist mit "Monsters Rule This World" das Album zur Sylvesterboy-Show erschienen.

Was beim Konzert - nicht zuletzt aufgrund der weitgehenden Unverständlichkeit der Texte - noch wie bloßer Klamauk für die studentische Klientel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige