Nüchtern Betrachtet: Während Günter Stummvoll grinst

Kultur | aus FALTER 48/00 vom 29.11.2000

Wie viel Staat brauchen wir?", fragt Hannes Androsch gerade im Fernsehen. Und Günter Stummvoll grinst breit. Ich weiß nicht, was es ständig zu grinsen gibt, lege aber Wert auf die Feststellung, dass uns der Herr Prinzhorn auch nicht weiterbringen wird. Der ORF weigert sich allerdings, das live auf Sendung verlauten zu lassen. Dabei sehe ich eh schon ein bisschen so aus wie Peter Westenthaler. Nicht dass meine Frisur sich mit der des Ingenieurs vergleichen ließe, die, wie erst unlängst eine prominente Jury, in der neben dem prominenten Prominentenfriseur Erich noch die prominente Psychologin Rotraud Perner und die prominente Meinungsforscherfamilie Karmasin saßen, feststellte, die schönste Frisur Österreichs ist. Dennoch behaupten meine Freunde, dass ich dem Westenthaler immer ähnlicher werde. Ich weiß nicht, woran es liegt. Möglicherweise ist es der Umstand, dass mein linkes Auge langsam auf die rechte Gesichtshälfte wechselt. Seit einiger Zeit habe ich den Eindruck, dass irgend


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige