Sideorders: Schneller essen

Stadtleben | aus FALTER 48/00 vom 29.11.2000

Auch wenn es nicht unbedingt zum Image dieser Stadt passt: Fast Food passiert auch in Wien. Dass man nicht nur bei Würstelständen, Schnitzelhäusern und McDonald's (all over town) schnell drankommt, dürfte sich langsam herumgesprochen haben. Doch es muss ja nicht immer Klobasse, Schnitzel oder Hamburger sein. Hier ein paar Tipps für feines, schnelles (und entsprechend günstiges) Essen: Kangal, Opernpassage, Schottentor, Mo-Fr 6-21, Sa, So 9-20 Uhr.

Herr Kangal ist ein Geschäftsmann mit guten Ideen: italienische Pizza und dänisches Plundergebäck in U-Bahn- und Uni-Nähe. Der Schnellkaffee ist Kult. Unbedingt probieren: die Hauspizza mit Spinat, Speck und Spiegelei.

Maschu maschu, 1., Rabensteig 8, Tel. 533 29 04, tägl. 11.30-2 Uhr.

Orientalische Spezialitäten. Vor allem wegen der Falafel-Sandwiches (tolles Gemüse und Sauerkraut!) kommen mittags die Büromenschen und nachts die Bermuda-Dreieckigen.

Gradwohl, 6., Mariahilfer Str. 23, Mo-Fr 7-18.30, Sa 9-17 Uhr.

Schnelle Snacks für Shopper mit Sinn fürs Gesunde: Der Biobäcker bietet gefüllte Teigtaschen, Pizza und passende Getränke.

Subway, 1., Dr.-Karl-Lueger-Ring 10; 1., Seilerg. 4; 7., Mariahilfer Str. 48.

U-Boot heißt nicht nur die Mail-Community, sondern auch das heftigst belegte Weißbrot bei Subway. Fast Food mit Mitbestimmungsoption.

Hatam, 9., Währinger Str. 64, Tel. 310 94 50, tägl. 11.30-23.20 Uhr.

Persisches Lokal vis-a-vis vom WUK. Hier gibts Teigrollen, gefüllt mit Fleisch, Gemüseauflauf oder Schafskäse zum Davontragen.

Tresniewski, 1., Dorotheerg. 1, Mo -Fr 8.30-19.20 Uhr, Sa 9-17 Uhr.

Der Brötchen-Klassiker.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige