Whopperheimat

Fast Food Langsam bekommt McDonald's ernsthafte Konkurrenz: In Lugners Mausimarkt hat Wiens zweiter "Burger King" aufgesperrt. christopher wurmdobler

Stadtleben | aus FALTER 48/00 vom 29.11.2000

Vegetarisch ist aus", sagt der Mann hinter der Burger-Kasse. Den Veggie-Burger wird es auch nicht mehr geben. Aus dem Programm genommen. Wahrscheinlich zu wenig davon verkauft. Aber wer will schon den fleischlosen Burger, wenn er ein Hamburger-Restaurant besucht? Eben. Fleisch muss her! Nach der Filiale im Donauplexx hat im neu eröffneten Mausimarkt in der Lugnercity Wiens zweiter "Burger King" aufgesperrt. Und gäbe es in der Nähe einen "Mackie", würde der den neuen Mitbewerber sicher zu spüren bekommen.

Täglich werden weltweit 4,6 Millionen der bei Burger King "Whopper" genannten Burger verspeist. Seit einiger Zeit ein paar davon auch in Wien. Die neue Mausi-Filiale ist relativ winzig, und wenn gerade mal Andy Lee Lang, ein Pornostar oder die Wiener Sängerknaben in der Shoppingmall ihren Auftritt haben, bringen die vorbeiziehenden Massen etwas viel Hektik in das durch einen Bummelweg ohnehin schon in zwei Hälften geteilte Fast-Food-Restaurant. Auf der einen Seite befindet sich die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige