Wiener Winzer im Web

Der Wiener Weinbau hat eine zweieinhalbtausendjährige Geschichte ab jetzt auch im Internet. Wein vom Gut Cobenzl online, ein erstes E-Commerce-Projekt der Stadt.

06.12.2000

Wien ist heute die einzige Großstadt, in der Wein kommerziell angebaut wird. Eines der größten Weingüter in den 18 (!) Weinorten der Stadt ist das Weingut Wien Cobenzl mit 32 Hektar Anbaufläche und einer Jahresproduktion von rund 1.000 Hektolitern. Seit 1905 ist es im Besitz der Stadt Wien. Seine Rieden liegen im 19. und 21. Bezirk, 22 Hektar davon auf den Hügeln des 19. Bezirks. Dort, auf den Kalksteinverwitterungen, wird auf dem hervorragenden Boden der Rheinriesling angebaut. Er zeichnet sich durch einen harmonischen Gleichklang von Säure und Alkohol aus. Weißburgunder, Traminer, Blauer Burgunder und Blauburger gedeihen ebenfalls auf diesem Urgestein. 10 Hektar Rieden befinden sich an der Senderstraße im 21. Bezirk unweit des Senders Bisamberg. Auf dem Löss- und Braunerdeboden wachsen vor allem der leichte, fruchtig-resche Grüne Veltliner und der Zweigelt.

Die Rebflächen Wiens bilden mit insgesamt 731 ha eine der vier österreichischen Weinbauregionen. Rund 640 Winzer betreiben

  670 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Der Dandy ist ein Punk

    Porträt. Sebastian Brauneis ist TIV-Moderator, DJ und Clubgastgeber. Für MTV hat der Mann mit dem Oberlippenbart und Dandy-Image jetzt eine Miniserie gedreht.
    Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 49/00
  • Erklär mir Niessl

    Seinesgleichen geschieht. Nach der Burgenland-Wahl: Signale für Rot-Grün oder bloß für mehr Polit-Clownerie?
    Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 49/00
  • Zoo: Menschen der Woche

    Stadtleben | aus FALTER 49/00
  • Willy Kralik kommt oft. Und der Herr Tex

    Dreitausend Würstelstände gibt es angeblich in Wien. Für manch einen sind sie die letzte Rettung nach einer langen Nacht. Oder am frühen Morgen, wenn der Kühlschrank leer und der Magen noch leerer ist. Oder auch zwischendurch - auf alle Fälle: Rettung. Eine Kalorienbeschau von Frankfurtern, Debrezinern und Käsekrainern und ein Gespräch mit Slobodanka Peric, die sie schon 20 Jahre lang verkauft.
  • Wienbild

    Politik | aus FALTER 49/00
×

Anzeige


Anzeige