Die Weitergabe des Feuers

Film. Kurzfilme sind oft zum Festival-Dasein verdammt: "The Big Screen" bringt sechs ausgewählte Arbeiten dorthin, wo sie hingehören: ins reguläre Kinoprogramm und auf die große Leinwand.

Kultur | Maya McKechneay | aus FALTER 49/00 vom 06.12.2000

Fußgänger treiben lautlos über die Leinwand. Im Vordergrund ziehen Autos vorbei. Die Kamera schwenkt langsam durch die Häuserschlucht nach oben. Schilder mit Schriftzeichen weisen - wie Richtungsvektoren - von den Fassaden weg zur Straßenmitte. Zwischen den Gebäuden wird ein Flügel, dann ein Fahrwerk sichtbar. Der riesenhafte Körper einer Boeing gleitet rauschend über Hongkong. Dann ist es wieder still.

"Hongkong" (1999), der Dreizehnminüter des Niederländers Gerard Holthuis, lässt keinen Zweifel daran, was er braucht, um seine Wirkung zu entfalten: "The Big Screen". Er macht die Leinwand zur blendenden Himmelsfläche, die von überdimensionalen Flugzeugkörpern durchteilt wird. Erst in der Kinoprojektion kommen die Kontraste der immer leicht überbelichteten Aufnahmen zur Geltung, wird die perspektivische Überlagerung urbaner Bewegung sichtbar. Auf Video würde dieser Film viel von seiner Wirkung einbüßen. Und um einem kleinen Festivalpublikum vorbehalten zu bleiben, ist


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige