Der Dandy ist ein Punk

Porträt. Sebastian Brauneis ist TIV-Moderator, DJ und Clubgastgeber. Für MTV hat der Mann mit dem Oberlippenbart und Dandy-Image jetzt eine Miniserie gedreht.

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 49/00 vom 06.12.2000

Am Mittwoch bekam Sebastian Brauneis einen Anruf von MTV Deutschland, am Donnerstagmorgen lagen die Businessclass-Tickets bereit. Ein Fahrer holte ihn am Airport ab, und kurz darauf fand sich der junge Mann in der Bluebox eines Münchner Fernsehstudios wieder. Nach dem Moderatorencasting für die Sendung "Hot" war noch ein wenig Zeit, um cool am Studiopool zu liegen, dann brachte ihn die Maschine zurück nach Wien. Zu Hause angekommen, schnappte sich Brauneis seine Platten, um in irgendeinem Club das aufzulegen, was er der Einfachheit halber das "Easy-Listening-Ding" nennt. Dinge geschehen meist unerwartet. Ein paar Tage später kam die Zusage aus Deutschland: Die Leute von MTV wollten ihn haben, doch Brauneis wollte nicht. "Ich hätte nach München ziehen sollen", erzählt er, "doch was soll man in München machen - außer moderieren?"

Sebastian Brauneis besitzt 368 Krawatten, unzählige Maßanzüge und eine umfangreiche Plattensammlung. Er hat einen tschechischen Schneider und einen ungarischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige