Angst vorm grünen Mann?/Wann wählen? Der Pensionisten-Poker

Politik | aus FALTER 50/00 vom 13.12.2000

Journalisten und Funktionäre hatten sich schon seelisch darauf eingestellt,dieses Jahr auf Frühlingsskilauf zu verzichten: Am 25. März 2001, das war Rathaus-Insidern klar, sollte schließlich der Wiener Gemeinderat neu gewählt werden. Bis ÖVP und FPÖ bei den burgenländischen Landtagswahlen Niederlagen einfuhren und seither mit einer Vorverlegung vom turnusmäßigen Herbsttermin nichts zu tun haben wollen. Die mediale Berichterstattung pendelte sich auf den Kompromisstermin 6. Mai ein, doch da soll es einen Aufschrei in der SPÖ gegeben haben. Um diese Zeit geleitet nämlich der sozialdemokratische Pensionistenpräsident Karl Blecha seine Senioren traditionell zu einer Frühlingsreise in wärmere Gefilde - diesmal ins türkische Kusadasi. Gerüchte von einer fünfstelligen Reiseteilnehmerzahl machten die Runde. Beim österreichischen Pensionistenverband weiß man allerdings nur von 1600 Buchungen, und in der Wiener SP-Zentrale sagt man überhaupt: "Absoluter Unsinn. Zum kolportierten Wahltermin wären höchstens ein paar hundert Senioren im Ausland." In der SPÖ hält man den März-Termin nichtsdestotrotz für den wahrscheinlichsten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige