Presseschau

Medien | Eva Weissenberger | aus FALTER 50/00 vom 13.12.2000

Das nenne ich ausgewogen: Dieselbe Geschichte auf einer Doppelseite gleich zweimal erzählt - aus zwei völlig entgegengesetzten Blickwinkeln. Die Kronen Zeitungberichtete in der Ausgabe vom Sonntag über eine Kundgebung: "Ausgerechnet am zweiten Einkaufssamstag kam es zu Demonstrationen von Türken durch Teile der Wiener Innenstadt." So etwas mögen die Wiener gar nicht. "Und auch die Geschäftsleute klagen über schlechte Umsätze: ,Die Demonstranten vertreiben uns die Kunden.'" Direkt unter dem Bild der "hunderten Türken" schildert ein zweiter Artikel denselben Einkaufssamstag: "Die bisherigen Verkaufszahlen lassen auch den Handel auf eine frohes Fest hoffen." Die armen Händler in der Innenstadt, jetzt haben "Frau und Herr Österreicher" ihr ganzes Geld in die Shopping City in Vösendorf und das Donauzentrum in Kagran getragen. Aber nein: "Besonders am Graben und in der Kärntner Straße tummelten sich die Einkaufswütigen", verrät die Krone. Titel der Zweitgeschichte:"Zehntausende stürmten City-Geschäfte". Nichts ist erregender als die Wahrheit.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige