"MÜG Heil!"

Affäre. Eine "Kampfgruppe zum Schutz der Zollwache" ehrt ihren General mit braunen Parolen. Der sagt "Intrige!". Braune Umtriebe?Oder ein bitterböser Machtkampf zwischen Gendarmen und Zöllnern, die in EU-Zeiten um ihren Job bangen.

Politik | Florian Klenk | aus FALTER 51/00 vom 20.12.2000

Das Flugblatt, das auf Österreichs Zollämtern einlangte, ist an alle "Kampfgefährten, Männer und Frauen der Zollwache" gerichtet und trägt das offizielle Wappen der Zollwache. Die Verfasser, eine "Kampfgruppe zum Schutz der Zollwache", sind begeistert: "Unser General hat in langen Kämpfen die Front von hinten aufgerollt. Die Gendarmerie ist besiegt. Befürchtungen, dass unser General kein Gehör bei einem blauen Minister finden wird, sind nicht eingetroffen." Ein "Sieg gegen das Zivilistenpack", sei gelungen.

Der General habe schließlich "immer den Endsieg vor Augen gehabt". Nun sei aber alles überstanden. Die Zollwache bleibt trotz offener EU-Grenzen auch nach 170 Jahren ein eigenständiges Korps. Deshalb stimmt die "Kampfgruppe" einen Schlachtruf an: "General, befiehl, wir folgen dir!" heißt es da, und schließlich: "Wir sind die Elite und wir sind der Zoll."

Es war nicht das erste Flugblatt dieser Art, das jenen Grenzschützern, die in EU-Zeiten um ihren Job bangen, in die Hände


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige