"MÜG Heil!"/Generalinspektor Peter Zeller: "Eine scheußliche Intrige"

Politik | aus FALTER 51/00 vom 20.12.2000

Falter: Herr Generalinspektor Zeller, woher kommen diese Flugblätter?

Peter Zeller: Dass es innerhalb der Zollwache so etwas wie eine Kampfgruppe gibt, ist mit Sicherheit auszuschließen. Ich habe natürlich eine Vermutung, die sich aber nach außen richtet und die ich nicht kundtun will, um mich nicht selbst ins Unrecht zu setzen. Mit anonymen Schreiben setze ich mich grundsätzlich nicht auseinander. Die Flugblätter selbst sind nichts anderes als eine scheußliche Intrige.

Was haben Sie gegen die Blätter unternommen?

Ich habe jedes Mal sofort meine Vorgesetzten informiert. So ein Blatt ist ja bereits 1998 aufgetaucht. Wir haben ernsthaft erwogen, die Staatsanwaltschaft zu befassen. Wir entschlossen uns jedoch, nicht an die Öffentlichkeit zu gehen. Das wäre genau das gewesen, was diese Leute erreichen wollten. Die Zielrichtung ist, mich anzugreifen und Konflikte zwischen Zollbediensteten und Zollwache zu erzeugen.Man versucht auch mir zu unterstellen, ich hätte etwas gegen Ausländer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige