Mediensplitter

Medien | aus FALTER 51/00 vom 20.12.2000

Kinder-Domain DieFerrero Österreich Handelsges.m.b.H. (Kinderschokolade, Nutella) hat die Wiener Onlinebetreiber MediaClan (Blackbox.at) geklagt, weil diese die Domain www.kinder.at besitzt. Begründung: Die Bezeichnung "Kinder" würde von einem "weit überwiegenden Teil der angesprochenen Verkehrskreise" als Hinweis auf Ferrero-Produkte verstanden. MediaClan will auf der Seite www.kinder.at ein Portal für Eltern und Kinder installieren.

Privat-TV Im deutschen Privatfernsehen ist Politik fast kein Thema mehr. Einer jetzt veröffentlichten Studie zufolge füllendie Sender SAT.1, Pro7, VOX, RTL, RTL2 und Kabel1 täglich nur noch ein bis drei Prozent ihrer Sendezeit mit politischen Informationen. Die deutschenLandesmedienanstalten warnten vor einer wörtlich "alarmierenden Entwicklung".

Maschekseite "Maschek in Ruhe" heißt die Serie humoriger Minifilmchen des Kollektivs "Maschek" - bestehend aus Peter Hörmanseder, Ulrich Salamun und Robert Stachel. Bis zum 3. Jänner hat TIV (wieder) täglich einen der eher kontemplativen Maschek-Kurzfilme im Programm (20.15 und 23 Uhr).

Globalkunst Nie war das Interesse an Kunst, die nicht aus den Zentren dieser Welt kommt, so groß wie heute. Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach begleitender Lektüre. Wer kennt sich schon so gut aus im so genannten Dritte-Welt-Kino wie der New Yorker Filmwissenschaftler Robert Stam? Wer hat sich schon jemals in den Bildarchiven des libanesischen Bürgerkriegs umgetan wie der Beiruter Künstler Fouad Boustani? Die Wiener Kunstzeitschrift "springerin" (www.springerin.at) tut das alles in ihrer neuen Ausgabe. Die mit Sicherheit kritischste Lektüre für Flugreisen in den warmen Süden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige