Böse Gerüchte: Zu schön, um wahr zu sein

Exklusiv in Best of Böse: Die kleinen Geheimnisse großer Österreicher - so geheim, dass sie selbst nichts davon wissen.

Extra | aus FALTER 51/00 vom 20.12.2000

Wolfgang Ambros komponiert ein Oratorium.

Otto Baric spricht privat fließend Deutsch.

Cato ist nicht das Pseudonym von Hans Dichand, sondern von Edith Klinger.

Wolfgang Fellner hat Demi Moore geheiratet.

Benita Ferrero-Waldner schminkt sich nie.

Reinhard Gerer kauft bei Hofer ein.

Andreas Goldberger war Miss Oberösterreich.

Alfred Gusenbauer kann nicht küssen.

Michael Häupl ist militanter Veganer.

Herbert Haupt hat abgetrieben.

Christoph Hirschmann hat ein Angebot von der "Zeit".

Ioan Holender hört zu Hause Kuschelrock.

Hundertwasser war farbenblind.

Hannes Kartnig ist GAK-Fan.

Michael Köhlmeier erzählt den "Mann ohne Eigenschaften" neu - auf 15 CDs.

Hubsi Kramar unterschreibt ab und zu versehentlich mit "Adolf Hitler".

Peter Michael Lingens hat keine Meinung.

Mausi Lugner hat aus Liebe geheiratet.

Peter Marboe langweilt sich im Theater zu Tode.

Christian Mayrleb war als Biennale-Kommissär im Gespräch.

Peter Nidetzky ist Scheckbetrüger.

Elmar Oberhauser wollte als Kind Eiskunstläufer werden.

Hermes Phettberg ist heterosexuell.

Christian Rainer ist der Ghostwriter von Joachim Riedl.

Sepp Resnik bringt maximal 20 Liegestütze zusammen.

Otto Schenk ist privat ein ausgesprochen lustiger Mensch.

Hugo Simon isst am liebsten Leberkäse.

Stermann & Grissemann sind spinnefeind.

Hortensia Völckers kann nicht tanzen.

Stefan Weber kann kein Blut sehen.

Tony Wegas ist sexuell verklemmt.

Alexander Wurz ist Thema der nächsten Benetton-Kampagne.

Klausjürgen Wussow ist wirklich Arzt.

Helmut Zilk ist gar nicht so.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige