Das wars dann wieder

Das Beste aus 2000. Damit Sie es dann wieder vergessen, es schnell noch nachholen oder als "leider versäumt" endlich abhaken können: Die "Falter"-Kulturredaktion versuchte sich der Highlights des zu Ende gehenden Jahres zu erinnern und verglich das Ergebnis mit dem, was andere für sehens-, hörens- und lesenswert befanden.

Kultur | aus FALTER 51/00 vom 20.12.2000

Der Satz vom letzten Jahr kann hier gleich einmal stehen bleiben: Wir haben versagt. An der Aufgabe, die wichtigsten Filme, Pop-Platten oder Theateraufführungen des vergehenden Jahrtausends aufzulisten, sind wir kläglich gescheitert. Wir hoffen freilich, dass die Leserinnen und Leser trotzdem eine amüsante und kurzweilige Lektüre vorfinden, wenn es darum geht, zu überprüfen, was man versäumt hat, was man nachholen muss oder obdie Falter-Kulturredaktion jetzt völlig übergeschnappt ist. Und auch der folgende Satz gilt wie schon die Jahre davor: Wer und was sich nicht in den Charts findet, ist sicher auf Platz elf gelandet.

Film Eine Liste ist eine Liste: nur eine von vielen möglichen und in ihrer Auswahl von vornherein eingeschränkt. So zum Beispiel durch die Tücken der Verleihpraxis. Auch heuer wieder sähen die Charts der Falter-Filmredaktion vermutlich etwas anders aus, hätten international ausgezeichnete Produktionen wie zum Beispiel ,,Rosetta" von Jean-Pierre und Luc


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige