Comandantina Dusilova: Ende hie

Stadtleben | aus FALTER 51/00 vom 20.12.2000

Es ist nun auch für Millenniumsdebatteure endlich so weit: Das zwanzigste Jahrhundert geht dahin. Datumsmäßig neigt sich damit auch das zweite Jahrtausend seinem kalenderprofiseits endgültigen Ende zu. 2001 wird das Jahr sein, in dem wir Kontakt aufnehmen, wird es heißen. So wie wir 1984 nicht entkamen, ohne von Orwell und seinem Big Brother bewatched zu werden, wird es 2001 mit Sicherheit zu lauteren und unlauteren Wortspielereien kommen, die sich am Titel zu Stanley Kubricks legendärem Science-Fiction-Film vergehen. Der große alte tote Mann der Weltraumcinematographie hat sich sicherlich Besseres verdient. Überhaupt sei endlich einmal Ruhe mit Jahreswechselkalauern! Ernst trete ein, wo Witz und Spaß ihre billigen Szepter schwingen! Ernst trete von mir aus wild um sich, wenn ihn Witz und Spaß nicht lassen. Ich fordere ein Ende der Spaßkultur, ein Ende von Wickie, Slime und Paiper, eine ausreichend ewige Ruhe vor ABBA-Revivals und lästigen Glockenhosen-und-Häkelblusen-Trends! Es wird Zeit, die letzten Auswirkungen der unsäglichen Seventies einzusargen und rasch zu beerdigen. Das dritte Jahrtausend möge sich mit allem beschäftigen, nur nicht mit Kleidung und Lebensmitteln aus Kunststoff!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige