Tier der Woche: Web-Arbeit

Stadtleben | Peter Iwaniewicz, iwaniewicz@falter.at | aus FALTER 51/00 vom 20.12.2000

Alle Jahre wieder! Die letzte und prächtigste Ausgabe des Falter erscheint, und ich habe meinen Schreibtisch noch nicht aufgeräumt. Jetzt heißt es hart bleiben und den Überredungskünsten der verschiedenen Punschhüttentestkommandos zu widerstehen. Denn der Gedanke an die enttäuschten Blicke der pt. Leser und Leserinnen, deren feingedrechselte Anfragen noch nicht beantwortet wurden, gestattet niemals nicht ein frohes Feiern. Frau K. plagt ein akustisches Problem: Nebst Staub saugt sie auch Tiere ein, die ein helles "Plink" im Metallrohr ihres Haushaltsgeräts erzeugen. Nun würde sie gerne wissen, ob sich die Plinks nicht auch als Futter für die Katze anbieten würden. Ich erspare ihnen hier weitere Ausführungen darüber, welche gravierenden Folgen das Wegsaugen von Tieren für das Karma hat. Unter Berücksichtigung des durchschnittlichen Durchmessers von Staubsaugerrohren, der Jahreszeit und den Migrationsbewegungen der Stadtfauna tippe ich darauf, dass es sich um Tausendfüßler


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige