Presseschau

Medien | Gerald John | aus FALTER 02/01 vom 10.01.2001

Wir haben heimische Sportreporter immer für arme Schweine gehalten. Besonders schlimmsind aber die Kollegen aus den südeuropäischen Ländern dran. In italienischen, spanischen oder portugiesischen Großstädten werden Journalisten dazu verdonnert, ihr Leben lang exakt über ein einziges Thema zu berichten: Über das Schicksal der 30 Stadtheiligen, der Kaderspieler des hiesigen Fußballklubs. Dennamenlosen Chronisten gebührt unser aufrichtiges Mitgefühl. Etwa jener verhinderten Edelfeder der Periodico de Catalunya, die sich einen Einseiter darüber aus den Fingern saugen musste, dass der FC Barcelona einen gewissen Herrn "Alex" aus Brasilien (der sich über den Artikel bestimmt sehr kränken wird) nicht kaufen wird. Ebenso jener geplagten Schreiberseele, der wir die Exklusivmeldung verdanken, dass sich der finnische Legionär Jari Litmanen einen Tag trainingsfrei genommen hat, um mit einem anderen Klub zu verhandeln. Wobei dieser Artikel noch dazu schlecht recherchiert war. Der Katalanische Kollege tippte auf Anderlecht, ich auf die Wiener Austria. Geworden ist es Liverpool.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige