Im Küchenlift mit Elvis

Porträt. Elvis, Michael Jackson, Roger Moore. Dagmar Wuschko aus Wien-Neubau kennt sie alle. Die Starfotografin der Siebzigerjahre hat mit dem legendären Broadway-Musical "Hair" ihren Weg an die Spitze gemacht. Jetzt kehrt sie mit der neuen "Hair"-Produktion in ihre Heimatstadt zurück.

Stadtleben | Julia Ortner | aus FALTER 04/01 vom 24.01.2001

Eine Wienerin erobert den Broadway!" Da freut sich der heimatverbundene Leser. Und Redakteur Arthur Steiner freut sich mit. Euphorisch und ganz exklusiv aus New York City. Auch wenn die junge Wienerin Dagmar Wuschko nicht selbst auf der Bühne steht, sondern die Theaterfotografin des Aufreger-Musicals "Hair" ist. Was für ein Talent! Was für ein Charme! Was für ein Erfolg! Schon 1969 hat die Kronen Zeitung gewusst, wie man eine Geschichte ordentlich verkauft. "Mich amüsiert dieser Artikel noch heute. Auch wenn bei manchen Details ein bisschen geschummelt wurde." Dagmar Wuschko sitzt dreißig Jahre später in einem Wiener Kaffeehaus vor dem vergilbten Zeitungsausschnitt und lacht. Ein breites, ansteckendes Lachen. "Der Redakteur hat zum Beispiel aus ein paar amerikanischen Männerbekanntschaften, die ich bis dahin halt gemacht habe, einfach nur einen Herrn gemacht - weil das besser bei den Lesern ankommt."

Dagmar Wuschko lacht oft und gerne. Zum Bespiel dann, wenn man sie auf eine ihrer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige