Saturday Night Fever/Disco-Drinks: Klassiker in der Vorstadt

Stadtleben | aus FALTER 06/01 vom 07.02.2001

Barbed Wire: "Stacheldraht", das Obi gespritzt für harte Burschen. Eine Mischung aus Whisky und Apfelsaft.

Campari orange: Wird besonders gerne von Frauen getrunken. Ideales Mischverhältnis 1:2. Spätabends dann gerne auch 1:1.

Cola rot: Der Klassiker an der Peripherie. Billiger Wein mit Cola verpanscht.

Cuba Libre: Damit hat es auch Fidel in die Vorstadt geschafft: Cola mit Rum. Verheerende Wirkung.

Flügerl: In Anlehnung an die "Red Bull verleiht Flügel"-Werbung. Wodka-Red-Bull-Gemisch mit unvergleichlichem Gummibärligeschmack.

Rüscherl: Whisky und Cola. Was sonst.

Screwdriver: Spektakulärer Name für ein einfaches Getränk: Wodka orange.

Wodka Grapefruit: Ähnlich wie Screwdriver, nur verschleiert der Grapefruitsaft hervorragend den Wodkageschmack.

Zombie: Modernder Untoter. Angeblich auch ein Cocktail. Zutaten: weißer Rum, brauner Rum, Jamaica-Rum. Cointreau, Grenadine, Maracujasirup, Zitronensaft, Orangensaft, Ananassaft.

Menü: Der Renner auf jedem Skikurs. Ein Krügerl als Hauptspeise und als Nachtisch ein klarer Schnaps.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige