Best of Böse

Satirisches Buch. Ein politisch sehr unkorrekter "Reiseführer für Daheimbleiber" sammelt alle Vorurteile, die wir so gegen das Ausland hegen.

Politik | Florian Klenk | aus FALTER 07/01 vom 14.02.2001

Also mit den Türken ist das so: "Sie richten absurd aufwendige Hochzeiten aus, deren Pomp umgekehrt proportional zum Willen der jungen Braut steht, verheiratet zu werden. Sie schmücken ihre Autos mit Spoilern, Schleifchen und Aufklebern wie eine fahrende Sultan-Ahmed-Moschee." "Die Belgier" sind nicht besser: "Sie sind ziemlich leicht daran zu erkennen, dass sie über der Augenpartie einen schwarzen Balken tragen. Zumindest tun das alle Belgier, die in den Weltnachrichten vorkommen." Ähnlich "die Jugoslawen": "Jugoslawische Politiker oder Angeklagte (ein Angeklagter ist ein jugoslawischer Politiker, der jugoslawisches Staatsgebiet verlassen hat) tragen gerne Sakkos aus Materialien, aus denen üblicherweise Sprühkerzen oder Weihnachtslamette hergestellt werden."

So. Das waren jetzt Auszüge aus drei von 39 Kapiteln, die von "Die Albaner" über "Die Franzosen" bis zu "Die Zyprioten" reichen und all das bestätigen sollen, was wir Österreicher immer schon über unsere europäischen Freunde


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige