Presseschau

Medien | Eva Weissenberger | aus FALTER 07/01 vom 14.02.2001

Schlagzeile des Kurier: "Wilde Proteste gegen neues Sparpaket". Das Foto zeigt Demonstranten und vorne, groß im Bild, einen Soldaten, Feuer und Rauch. Der Untertitel deutet an, dass da die Gewerkschaft ihre Finger im Spiel hatte. Der ÖGB, von linker Seite oft der Laschheit bezichtigt, will anscheinend aufholen. Titel auf der Chronik-Seite: "Rekord-Hitze treibt die Wiener ins Freie". Wer hat sie dazu "mobilisiert"? Die Gewerkschaft. Das Ressort "Leben" verkündet "Die Rückkehr der Frau". Untertitel: "Gewerkschafter wollen mobilisieren". Drehen die Arbeitervertreter durch? Weil, wie das Foto in der Außenpolitik nahe legt, die Regierung zu Verhandlungen bewaffnet erschien? Keine Angst. Format präsentierte das neue Kurier-Layouts, das am Dienstag erstmals erscheint: Schmalere Schrift, mehr Bilder, flexiblerer Seitenaufbau. Diese Testbögen füllen die Layouter - die als Nachfolger der Schriftsetzer vielleicht doch ein Naheverhältnis zum ÖGB haben - halt oft mit unzusammenhängenden Texten. Oder ist es doch Absicht? Eine fett gedruckte Empfehlung neben einem Fußball-Artikel: "Viel trinken, langsam bewegen."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige