Sideorders: American Vienna

Stadtleben | aus FALTER 07/01 vom 14.02.2001

Bisher hatten die amerikanischen Ketten in Wien nicht unbedingt ein Leiberl: Dairy Queen verschwand, T.G.I. Friday's verstarb nach zweijährigem Siechtum, Burger King kam nach zehnjähriger Rekonvaleszenz erst kürzlich wieder zurück, Planet Hollywood fand nie die geeignete Location, und bezüglich Hardrock-cafes wird wohl Mistelbach eher eines haben als Wien, Wendy fehlt auch noch. Macht nix, die Bereicherung durch die diversen Themen-Lokale hält sich ohnehin in Grenzen, so breit gefächert ist das Spektrum amerikanischer System-gastronomie nämlich echt nicht.

Hooters, 5., Wiedner Hauptstr. 130, Tel. 545 33 00, tägl. 17-2 Uhr.

Das Thema dieser in den Staaten beliebten Kette ist das geile Schauen: Die Serviermädchen tragen Hotpants und verknotete T-Shirts, beugen sich, um die Bestellungen in die Küche zu geben, über den Tresen. Wer das abendfüllend findet, kann hingehen, die Speisekarte ergänzt das Programm nicht wesentlich.

Sparky's, 1., Goldschmiedg. 8, Tel. 533 61 55, tägl. 10-2 Uhr.

Nach dem Vorbild von T.G.I. Friday's ein mit diversen Versatzstücken des American Way of Life ausgestattetes Großlokal, essmäßig eher in der Tex-Mex-Ecke zu Hause.

Indian Dreams, 22., Donauplexx, Wagramer Str. 81, Tel. 203 45 95, tägl. 11-2, www.indiandreams.at Die Gastronomieabteilung eines Wildwest-Klamotten-Händlers. Entsprechend das nicht wirklich kleine Beisl. Grobes Holz bis zum Abwinken, so wie sich der kleine Maxi halt einen Saloon vorstellt.

Stars and Stripes, Berchtold-gasse 1/Kaisermühlendamm, Tel. 263 73 55, Mo-Fr 11-1 Uhr, www .kik2000.com Zur Webster University gehörendes Beisl mit zarten Diner-Anklängen und einer amerikanischen Standard-Karte.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige