Für richtige Männer

Neues Lokal. Im Wiener Marriott eröffnete das "Champions", ein Lokal, das sportliche Betätigung zeigt, feiert und nahe legt.

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 07/01 vom 14.02.2001

An amerikanischen Konzept- und Themenlokalen fehlt es der Welt ja nicht wirklich. Nun sind diese Themenlokale international gerade wieder am Absacken. Nur sind wir hier in Wien halt nicht international, und außerdem unterscheidet sich das "Champions" - das Thema seiner Kulisse ist der Sport - doch ein bisschen vom Rest: Gegründet wurde das erste Champions von einem Herrn namens James Martell, der es auf fünf Lokale brachte, in denen man sich signierte und gerahmte Leiberln von irgendwelchen Football- und Baseballstars anschauen, sich dabei einen Burger reinschieben und dazu noch die aktuelle Sportberichterstattung verfolgen konnte. Diese Lokal-Idee wurde dann von Marriott gekauft, das derzeit seine Hotels weltweit mit diesem Feature ausstattet. 34 Stück war der letzte Stand, wöchentlich werden es mehr, vor kurzem war Wien dran.

Das Erscheinungsbild kennt man aus "Cheer's" oder "Unser Daddy schlägt sie alle": Nischen mit roten Diner-Bänken und Messinggeländern, rote Plastiktische,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige