Welt im Zitat

Kultur | aus FALTER 08/01 vom 21.02.2001

Herzenssache Im Zeitalter der Organaustauschmedizin hören wir natürlich hin und wieder von Kindern, die gekidnappt wurden und Tage oder Wochen später blaß und mit einer Narbe mehr oder einer Niere weniger wieder auftauchen oder auch nicht. Die meisten dieser Verbrechen geschehen natürlich in Ländern, deren Kinder uns nicht so sehr am Herzen liegen, wobei die Organe in zahlungskräftigen Ländern Weiterverwendung finden.

Schreibt Dr. med. Ruediger Dahlke in Ihr Einkauf.

Schwarze Schafe, schmutzige Hände Wir können uns ausrechnen, dass diese technisch komplizierten Operationen nur von hochspezialisierten Ärzten ausgeführt werden können. Einige wenige schwarze Schafe aus der medizinischen Zunft müssen offenbar ihre Hände bei oben erwähnten "Geschäften" im Spiel haben und sich diese blutig und schmutzig machen.

Ebenda.

Optische Täuschung Der "Bulldozer" wirkte wie eine optische Täuschung seiner selbst.

Der Kurier über Ariel Sharon.

Ein Insekt namens Tobias Ich wehre mich, wenn man mich auslöschen will. Wenn man mich tritt, wehre ich mich wie ein Insekt, das wahrscheinlich weder das Leben noch den Tod begreifen kann, aber wenn man ihm das Leben nimmt, wird ihm in dem Moment gegenwärtig, dass es ein Leben hat.

Tobias Moretti im Format-Interview.

Hier kocht der Chef Es gibt ein dunkles Geheimnis, warum in vielen Haushalten so selten Kaninchenbraten auf den Tisch kommt... weil sich die Hausfrau angesichts des felllosen Kadavers schaudernd grausigen Assoziationen zu einem Babykörper ausgesetzt sieht ...

Rudolf John sieht sich angesichts von "Hannibal" grausigen Assoziationen ausgesetzt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige