Wienbild

Politik | aus FALTER 09/01 vom 28.02.2001

Möglich wurde das Projekt Grüne-Bim erst, weil die Wiener Linien mittlerweile ausgegliedert sind und privatwirtschaftlich geführt werden", sagte der Wiener Grünen-Chef Christoph Chorherr, als er seine eigens adaptierte Wahlkampf-Tram vorstellte, die seit letzter Woche durch Wien kreuzt. Kein Wunder, dass sich die SPÖ dagegen wehrt, die Stadtwerke auch noch zu privatisieren. Wo soll das hinführen, wenn jetzt schon die Straßenbahnen grün statt rot sind? Womöglich wechseln dann noch das Wiener Wappen oder das Riesenrad die Farbe.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige