In Kürze

Kultur | aus FALTER 09/01 vom 28.02.2001

Neue Stücke im Volkstheater Fast ausschließlich Ur- und Erstaufführungen stehen in der zweiten Saisonhälfte im Wiener Volkstheater auf dem Programm. Im großen Haus. Im großen Haus gibts Dramatisierungen des Thomas-Bernhard-Romans "Wittgensteins Neffe" (deutschsprachige Erstaufführung am 29.3.) und des spät entdeckten Bestsellers "Die Glut" von Sandor Marai (Uraufführung am 6.5.) sowie die Franzobel-Tragödie namens "Mayerling" (UA am 10.6.); am plafond wird am 5.4. der Monolog "Mango" von Elisabeth Wäger uraufgeführt, in der spielbar folgen am 22.4. Dramolette von Antonio Fian - das eine oder andere davon ist zuerst wahrscheinlich im Falter erschienen.

Information: www.volkstheater.at.

Theatertreffen Berlin Das Bestentreffen des deutschsprachigen Theaters in Berlin ist heuer ein Burgtheater-Gastspiel mit internationaler Beteiligung (siehe auch den Kommentar auf Seite 21): Mit "Die Möwe" und "Drei Mal Leben" (Regie jeweils Luc Bondy), "Rosmersholm" (Peter Zadek) und "Glaube

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige