Stadtmensch

Stadtleben | aus FALTER 09/01 vom 28.02.2001

Dena Seidl liest nicht nur gerne, sondern findet auch Gefallen daran, sich ihrer Umwelt mitzuteilen. "Irgendwann habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und das Reden zu meinem Beruf erkoren", meint die 31-jährige Märchenerzählerin. Seitdem stöbert sie in Antiquariaten nach alten Märchenbüchern und versucht, Mythen und Sagen möglichst authentisch in der alten Sprache zu vermitteln. Bei ihren Märchenabenden wählt sie die Geschichten nicht nur danach aus, welche Leute zuhören, sondern auch danach, ob es draußen stürmt und schneit oder die Sonne scheint. Wer Dena Seidl auf einer Märchenwanderung begleitet, kann hören, wie in alte Bäume eingeschlossene Elfenplaudern. Dass Märchen nicht nur kleinen Kindern gefallen, merkt Seidl bei ihren Veranstaltungen: "Da schieben die Erwachsenen ihre Kinder vor und kriegen dann selbst große Ohren." Kontakt: Tel. 02752/803 46 N. H.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige