Kunst kurz

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 10/01 vom 07.03.2001

Mangas, Cyborgs, Karaoke, Bondage, Schulmädchensex - alle diese Versatzstücke einer asiatischen Pop- und Subkultur, die schon seit Jahren künstlerisch verbraten werden, kommen im Werk der Koreanerin Lee Bul vor. Postatomare Endzeitstimmung, wie sie in Zeichentrickfilmen wie "Akira" oder "Ghost in the Shell" vorherrscht, oder der Hauch von Perversion, der von den gefesselten Nackten eines Nobuyoshi Araki ausgeht, haben in der Bawag Foundation (bis 1.4.) jedoch nichts verloren: In Buls Ausstellung findet sich ausschließlich unbeschwerter Globalkunstkitsch. Daran ändern auch die bedrohlich spitzen Brustwarzen von der Decke hängender weiblicher Techno-Wesen nichts. Zwölf Tage wanderte Bul in einem mit Tentakeln bestückten Kostüm durch Tokio und Seoul, "um damit die vom Westen geprägten Idealvorstellungen weiblicher Formen infrage zu stellen" (Rebecca Gordon Nesbitt im Katalog). Wenn man die Künstlerin so im Video sieht, denkt man, dass sie damit doch besser Kindergartenkinder unterhalten hätte. Vielleicht gibt es ihre nicht unwitzigen Skulpturen ja bald neben Pokemon und Sailermoon im Kaufhausregal.

Eine Zeit lang hatte man das Gefühl, in Mexico-City herrsche eine unbändige Nachfrage nach junger österreichischer Kunst - bis sich herausstellte, dass alle Künstler, die sich in den letzten zwei Jahren über Monate dorthin begaben, in derselben Galerie ausstellten: in "La Panaderia" ("Die Bäckerei"), einem seit 1994 von mexikanischen Künstlern betriebenen Kunstraum. Bundeskanzleramt und Außenministerium sponserten sonnige Wochen für 23 in Wien Lebende und Arbeitende, unter anderem Constanze Ruhm, Gelatin, Fridolin Schönwiese, Andreas Spiegel und Rike Frank. Dieses Artists-in-Residence-Programm ist jetzt zu Ende, am 10.3. findet zwischen 16 und 22 Uhr eine Abschlusspräsentation in der Secession statt. Mexikanisches Buffet und DJ Roland Schöny sorgen für Fiestastimmung. Bleibt nur zu hoffen, dass demnächst mexikanische Künstler zu uns kommen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige