Best of Vienna: Daun Kinsky

Stadtleben | aus FALTER 10/01 vom 07.03.2001

Das ursprüngliche Konzept eines spanischen Restaurants hätte nicht mit dem Ambiente des barocken Stadtpalais übereingestimmt, erklärt Franz Haslauer, weshalb man auf die Idee mit der neu interpretierten k. u. k. Kronländer-Küche gekommen war. Das war auch ganz lustig, floppte aber einigermaßen. Man reagierte schnell, baute um und holte sich den jungen Günter Marek vom Schiff, weil der ohnehin einmal an Land seine Idee einer italo-asiatischen Fusionsküche zelebrieren wollte. Eine Richtung, die sich in den In-Restaurants dieser Welt einigermaßen durchgesetzt hat, während man bei uns den Ingwer immer noch bloß zum Kekserlbacken verwendet. Wie auch immer, hier wird mit Seafood, Koriander, Zitronengras und Ingwer einerseits, Tomaten, Nudeln, Pesto und Olivenöl lustig und spannend darauflosfusioniert.

1., Freyung 4, Tel. 532 62 71, Mo-Sa 11-15, 18-1 Uhr.

"Best of Vienna", Vol. 2/00, ist um öS 45,- im guten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige